Die Piraten beauftragen ihre Wahlpersonen in der Bundesversammlung, Georg Schramm als Bundespräsidenten vorzuschlagen.

Georg Schramm verfügt über die nötige Macht der Sprache, um ein Amt, das vom Wort lebt, auszufüllen, und hat bereits vielfach sein kritisches Denken zu politischen Prozessen unter Beweis gestellt. Er könnte dem Amt die nötige Würde zurückgeben.
 

Begründung: Ich habe hier die ursprüngliche Initiative neu eingestellt, da nun der Bundespräsident zurückgetreten ist. Diese initiative hatte vormals gegen die Initiative verloren, erst einmal den Rücktritt des Bundespräsidenten abzuwarten.