Initiative i1334: Bundesparteitage zweitägig und bessere Ausnutzung der Zeit

Über dieses Thema wurde bereits abgestimmt. Unten wird angezeigt, wieviele Für- und Gegenstimmen zusammengekommen sind. Zur Auszählung und zur Bestimmung der Reihenfolge wird die Schulze-Methode verwendet. Dieses Votum ist per se noch nicht bindend. Wenn der Antrag beim zuständigen Organ der Piratenpartei Deutschland eingebracht wird, kann es aber berücksichtigt werden.

Die Texte wurden von einzelnen Benutzern eingestellt und sind keine offizielle Aussage der Piratenpartei.

Möchtest du selbst aktiv mitarbeiten? Dann werde werde Mitglied!

 Ja: 108 (68%) · Enthaltung: 148 · Nein: 52 (32%) · Nicht angenommen (Rang 2)
Letzter Entwurf vom 26.11.2010 um 13:47:32 Uhr · Zeige alle Versionen (2) · Short URL: lfpp.de/i1334

Forderung

Bundesparteitage sollen auch in Zukunft an 2 Tagen stattfinden jedoch müssen die jeweiligen Tage auch besser die vorhandene Zeit ausnutzen indem man früher anfängt und/oder später aufhört.
Parteitage sind primär dazu gedacht um zu arbeiten und nicht zum Party machen.

Begründung

Im Gegensatz zum Vorschlag 3 Tage dauernde Parteitage abzuhalten berücksichtigt diese Forderung
die Zeitfenster von Berufstätigen und Menschen die aus grösserer Entfernung anreisen.
Sofern Mehr Zeit notwendig ist verlängert man am Samstag die Veranstaltung.
Der Aufbau der Veranstaltungstechnik benötigt auch seine Zeit und beim 3 Tägigen Ablauf fällt diese Arbeit fast ausschliesslich den lokalen Piraten zu.
Nicht jede location kann schon den ganzen Freitag zugäglich gemacht werden für diese Logistik.

Chemnitz ging Samstag von 1100 bis 1900 und Sonntags von 1000 bis 1730
macht insgesamt 15,5 Stunden brutto

Neues Zeitmodell als Beispiel
Samstag: 0900-1000 Akkreditierung 1000 Beginn 2200 Ende
Sonntag 0800-0900 Akkreditierung 0900 Beginn 1900 Ende

wäre 22 Stunden brutto somit 6,5 Stunden mehr ohne einen zusätzlichen Tag

Ich denke das das insgesamt die bessere Lösung wäre, ist zwar weniger Zeit für Partys aber wesentlich mehr Zeit für Parteiarbeit.,

Anregungen
Keine Anregungen