Initiative i1669: Zugang zu den Landes-Instanzen von LQFB für alle Mitglieder

Dieses Thema wird oder wurde von den LiquidFeedback-Teilnehmern diskutiert.

Die Texte wurden von einzelnen Benutzern eingestellt und sind keine offizielle Aussage der Piratenpartei.

Möchtest du selbst aktiv mitarbeiten? Dann werde werde Mitglied!

Letzter Entwurf vom 28.09.2011 um 11:26:14 Uhr · Zeige alle Versionen (2) · Short URL: lfpp.de/i1669

Forderung

Jedes Mitglied der Piratenpartei Deutschland soll gleichberechtigten Zugang zu den LQFB-Instanzen aller Landesverbände erhalten.

  • gleichberechtigt bedeutet, dass jedes Mitglied in jeder LQFB-Instanz die gleichen Rechte hat und überall mitabstimmen und Anträge erstellen kann.
  • dies soll technisch so gelöst sein, dass es nur noch ein Login und Passwort gibt

Begründung

Ich weiß nicht wie's euch geht, aber ich halte diese klassische föderale Parteienstruktur für überkommen. Besonders störend ist sie im Netz. Das Netz kennt keine Bundesländer, und Liquid Feedback sollte das auch dementsprechend auch nicht. Warum sollte ein Mitglied in einem LV nicht im LQFB eines andern LV abstimmen und Anträge erstellen dürfen? Diese Abschottung der Accounts in Landesverbände empfinde ich als virtuelle Mauer. Wenn jetzt jemand aus Bayern und sonstwo eine tolle Idee für Berlin hat, verpufft sie. Das widerspricht nach meinem Empfinden dem "open door" Prinzip des Internets, welches wir z.B. von Wikipedia und Open-Source kennen, und wirkt auf mich bürokratisch, analog bis vereinsmeierisch.