Initiative i2349: Keine offizielle Aussage der Piratenpartei zu einem möglichen Bundespräsidenten

Über dieses Thema wurde bereits abgestimmt. Unten wird angezeigt, wieviele Für- und Gegenstimmen zusammengekommen sind. Zur Auszählung und zur Bestimmung der Reihenfolge wird die Schulze-Methode verwendet. Dieses Votum ist per se noch nicht bindend. Wenn der Antrag beim zuständigen Organ der Piratenpartei Deutschland eingebracht wird, kann es aber berücksichtigt werden.

Die Texte wurden von einzelnen Benutzern eingestellt und sind keine offizielle Aussage der Piratenpartei.

Möchtest du selbst aktiv mitarbeiten? Dann werde werde Mitglied!

Diese Initiative wurde nicht zugelassen. Sie hat das Quorum von 10 % nicht erreicht.
Letzter Entwurf vom 04.01.2012 um 14:21:05 Uhr · Zeige alle Versionen (2) · Short URL: lfpp.de/i2349

Es darf vor einer substanziellen Klärung des Meinungsbildes innerhalb der Partei keine offizielle Aussage der Piratenpartei zu einem möglichen Bundespräsidenten geben.
Wir sind nicht gefragt, wir sind nicht kompetent das auf die Schnelle zu beurteilen, wir haben zu viele divergierende Meinungen.

Begründung:
wie schon die sinnlose Aussage des BuVoVo zeigt, wird es nur in unendliche Diskussionen ausarten und die Presse sich das Maul über uns zerreißen. Unnötig.
Wer was zu einem möglichen Kandidaten sagt, sagt das als private Meinung.