Initiative i847: Themenlimit statt Initiativenlimit

Über dieses Thema wurde bereits abgestimmt. Unten wird angezeigt, wieviele Für- und Gegenstimmen zusammengekommen sind. Zur Auszählung und zur Bestimmung der Reihenfolge wird die Schulze-Methode verwendet. Dieses Votum ist per se noch nicht bindend. Wenn der Antrag beim zuständigen Organ der Piratenpartei Deutschland eingebracht wird, kann es aber berücksichtigt werden.

Die Texte wurden von einzelnen Benutzern eingestellt und sind keine offizielle Aussage der Piratenpartei.

Möchtest du selbst aktiv mitarbeiten? Dann werde werde Mitglied!

Diese Initiative wurde nicht zugelassen. Sie hat das Quorum von 10 % nicht erreicht.
Letzter Entwurf vom 30.08.2010 um 20:02:56 Uhr · Zeige alle Versionen (3) · Short URL: lfpp.de/i847

Wie mir bis vor kurzem nicht bekannt war (bis ich gegengelaufen bin nämlich), kann man pro Zeit nur endlich viele Initiativen anlegen. Dies ist insbesondere dann eine Einschränkung, wenn man "nur" Alternativinitiativen zu bereits existierenden Themenbereichen anlegt, da - sofern man keine der anderen Alternativen unterstützen möchte, man das Thema aber für wichtig hält - man eigentlich nur genau so handeln kann.

Das Limit auf Initiativanzahl soll entfallen und stattdessen (falls es nicht schon existiert) ein entsprechendes Limit auf Themenerstellung eingeführt werden.

Begründung

Im Sinne der Anregung kurze Statistik

Ich habe als ich das erste mal in LF ins Bundesliquid gegangen bin, ca. 350 andere Initiativen gelesen, und innerhalb von 2 Tagen 14 alternative Initiativen gestartet, jedoch keinen neuen Themenbereich aufgerissen. Mehr gingen dann erstmal nicht.

Von meinen 19 Initiativen habe ich bei keiner das Gefühl, dass sie "not-Initiative-X" sind. Bei einigen ist der Text ein Kompromissvorschlag zwischen anderen Initiativen gewesen, bei wenigen eine Kopie einer anderen Initiative, um bestimmte Unterpunkte gekürzt.