[nicht öffentlich]
Für Vertrauen in den Verkehrsteilnehmer - gegen Bevormundungs- und Verbotskultur

Ich finde es falsch, dass hier eine generelle Bevormundungs- und Verbotskultur entstehen soll. Intelligente Verkehrsleitsysteme sollten imho wie in meiner konkurrierenden Initiative gefordert standardmäßig aus sein → kein Tempolimit. Der Fahrer muss dann selbst entscheiden wie schnell er fahren kann.

Des weiteren finde ich ein flächendeckendes System für viel zu teuer. Lieber nur Strecken bei denen des Öfteren mit Gefahren zu rechnen ist nachrüsten (auch in meiner Ini gefordert)

Autofahrer die ständig ob der Wahl der optimalen Geschwindigkeit bevormundet werden könnten sich im Hinterland, oder im Ausland (mit weniger Regulierungswahn) extrem schwer tun, wenn sie auf einmal nicht mehr bevormundet werden und hups liegen sie im Straßengraben, weil sie sich nicht vorstellen konnten, dass man in dieser Kurve nur bis 70 km/h fahren kann ohne von der Fahrbahn abzukommen, weil ja vorher keine Geschwindigkeitsreduzierung angeordnet war.

Meinungsbild der UnterstützerMeine MeinungAnregung zur Zeit nicht umgesetztAnregung zur Zeit umgesetzt
 
 
 
 
[nur für Registrierte]
 
 
 
 
 
Short URL: lfpp.de/a5205